Der Weg zum Studium in Deutschland                 

HOME           KONTAKT                                               

 

Vorbereitung zur DSH- und Studienkolleg- und TestDaF-Prüfung

 

Die Statistik zeigt, dass die DSH-, TestDaF- und die Studienkollegprüfung ohne spezielle Vorbereitung in den seltensten Fällen zu bestehen sind. In München fallen teilweise ca. 70 Prozent durch die Aufnahmeprüfung zum Studienkolleg; die Durchfallquoten bei der DSH liegen etwas niedriger. Diejenigen, die die Prüfungen nicht bestanden haben, haben zumeist nicht an einem Vorbereitungskurs teilgenommen. Gute Deutschkenntnisse, wie sie zum Teil im Ausland zu erwerben sind, reichen zum Bestehen dieser Prüfungen nicht aus. Auch wer die deutsche Sprache relativ gut beherrscht, scheitert an den besonderen Aufgabentypen, vor allem, wenn der in der Prüfung vorherrschende Zeitdruck die eigene Unsicherheit gegenüber den verlangten Aufgaben verstärkt. Viele Teilnehmer, die aufs Geradewohl in eine dieser Prüfungen gehen und konsequenterweise durchfallen, merken erst anschließend, dass sie eine Chance verschenkt haben, denn sie stehen plötzlich vor dem Problem, die Wiederholungsprüfung unbedingt bestehen zu müssen. Wenn sie weiterhin an ihrem Ziel, in Deutschland zu studieren, festhalten wollen.

Deshalb muss unbedingt zu einer gezielten Vorbereitung in speziellen Trainings-Kursen geraten werden:

 - sei es, bei der Arbeit mit Texten zu lernen, die wesentlichen Inhalte dieser Texte zu erkennen und die dazu gehörenden typischen Aufgabenstellungen korrekt und in der vorgegebenen Zeit zu lösen

 - sei es, bei den meist nicht einfach zu überschauenden Umformumgsaufgaben im Punkt "sprachliche Strukturen" die grammatischen Muster kennen zu lernen und einzuüben

 - sei es, dass bei der eigenen Textproduktion das verlangte Niveau in sprachlicher Korrektheit, logischem Aufbau und stilistischer Ausarbeitung ohne die Hilfestellung erfahrener Sprach-Trainer kaum zu erreichen ist

 - sei es, die Technik beim Hörverständnis so zu verbessern, dass die Beantwortung der Fragen kein unüberwindliches Hindernis darstellt.

Und schließlich muss bei der Lösung aller Aufgaben - auch im Hinblick auf die knappe Zeit in den Prüfungen - eine gewisse Routine erreicht werden, was in häuslicher Vorbereitung und ohne professionelle Korrektur kaum gelingt. Kurz gesagt: Wer sich entschlossen hat, in Deutschland zu studieren, sollte dieses Ziel nicht schon durch eine unzureichende Vorbereitung auf die Deutsch-Prüfungen gefährden.

Also: Den richtigen Vorbereitungskurs sorgfältig auswählen (siehe auch: "Prüfungsvorbereitungskurse")!